Culpa Inkasso: umfassende E-Commerce-Offensive

Stuttgart, November 2012 – Im Rahmen einer Offensive zur Optimierung und Aktualisierung ihrer Dienstleistungen zum Forderungsmanagement wendet sich die Culpa Inkasso mit speziellen Modul-Lösungen direkt an Kunden aus dem E-Commerce-Bereich.

E-Commerce ist längt kein Nischenbereich mehr, ganz im Gegenteil. Auch die Culpa Inkasso GmbH verzeichnet einen immer größeren Zuwachs an Kunden aus diesem Bereich. Laut Bundesverband des Deutschen Versandhandels konnte der Online-Handel von 2010 bis 2012 eine Umsatzsteigerung von 17,4 Prozent verzeichnen. E-Commerce wird immer wichtiger – stellt Händler aber auch vor ganz neue Herausforderungen.

Online-Handel prosperiert zwar und verzeichnet attraktive Zuwächse, ist aber auch besonders anfällig für Betrugsversuche.

Die Quote an Zahlungsausfällen und -verzögerungen ist ebenfalls höher. Die präventiven Maßnahmen, die man hier ergreifen kann, sind speziell, da auch im Online-Handel andere Voraussetzungen gelten als im herkömmlichen Handel. So beeinflusst bereits die Wahl der angebotenen Zahlungsmöglichkeiten in einem Onlineshop die Wahrscheinlichkeit von Zahlungsstörungen. Dies ist keine einfache Aufgabe für Online-Händler, da Zahlungsmöglichkeiten wie Vorkasse, die den wirksamsten Schutz vor Zahlungsausfällen bieten, nicht automatisch die höchste Kundenakzeptanz verzeichnen. Der Erfolg eines Onlineshops hängt jedoch ganz stark davon ab, wie mit Zahlungsverzögerungen und -ausfällen umgegangen wird bzw. wie dafür gesorgt wird, dass diese so niedrig wie möglich ausfallen.

Culpa Inkasso: neues Modulsystem für Online-Handel

Modernes Inkasso muss speziell zugeschnittene Lösungen für den E-Commerce bereitstellen, die bereits bei der Prävention ansetzen. Die Culpa Inkasso GmbH hat deshalb ein System, bestehend aus mehreren Modul-Bausteinen, entwickelt, mit dem die Leistungen zum Forderungsmanagement für jeden Kunden optimal zusammengestellt werden können. Die Abwicklungssysteme arbeiten digital und verfügen über effiziente Schnittstellen. Die Module können untereinander flexibel kombiniert werden und sind einzeln zubuchbar. Mit den Bausteinen ist eine komplette Abwicklung aus einer Hand möglich – vom Zahlungsformular über Betrugsprävention bis zur Bearbeitung von Inkassofällen und Rücklastschriften. Eine detaillierte Übersicht über die einzelnen Bausteine ist hier zu finden: http://www.culpa-inkasso.de/de/Fullservice_Loesungen/Modul_L_sungen_E_Commerce

Die Culpa Inkasso hat mit dem Modulsystem bereits gute Erfahrungen gemacht und dieses System nun auch auf die E-Commerce-Branche zugeschnitten. Die Flexibilität des Modulsystems kommt dem Charakter des Online-Handels sehr zugute.

Über die Culpa Inkasso GmbH

Die Firma Culpa Inkasso GmbH ist ein modernes Inkassounternehmen, das sein Leistungsportfolio auf die Erfordernisse des Mittelstandes (Groß- und Versandhandel, Gesundheitsbranche, Energieversorger, E-Commerce, Versicherungen, Banken Telekommunikation und Stadtwerke) ausgerichtet hat. Die Dienstleistungen der Culpa Inkasso GmbH umfassen das Forderungsmanagement inklusive Mengeninkasso, aber auch die Bereiche Bonitätsauskunft und Adressermittlung. Die Culpa Inkasso GmbH arbeitet ausschließlich auf Erfolgsbasis und berechnet keinerlei Mitglieds- oder Jahresbeiträge. Die juristisch und psychologisch geschulten Mitarbeiter stehen ihren Klienten gerne als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung. Unternehmenssitz der Culpa Inkasso GmbH ist Stuttgart. Die Geschäfte führt Frau Karin Matzka-Dede.

Kontakt:

Culpa Inkasso GmbH
Frau Karin Matzka-Dede
Schockenriedstraße 8b
70565 Stuttgart

Tel.: 07 11 – 93 308 300
Fax: 07 11 – 93 308 308
E-Mail: info@culpa-inkasso.de
Internet: www.culpa-inkasso.de

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen & Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.