TouchDown GmbH vertraut auf DOC von SafeTIC

Rettungssystem DOC von SafeTIC überzeugt Kölner Consulting-Unternehmen

Mannheim/Köln – März 2012. Erneut entscheidet sich ein innovatives Dienstleistungsunternehmen für das System DOC. Die Kölner Beratungsfirma TouchDown GmbH verlässt sich seit wenigen Wochen auf den SafeTIC-Defibrillator – und zeigt sich vor allem von dessen einfacher Handhabung überzeugt. Geschäftsführer Torsten Clausen lobt DOC als eine praktikable Lösung, um im Ernstfall lebensrettende Nothilfe leisten zu können.

Unternehmen aus fast allen Branchen verlassen sich mittlerweile auf das kombinierte Rettungssystem DOC von SafeTIC. Seit wenigen Wochen vertraut auch die Kölner Consulting- und Marktforschungsfirma TouchDown GmbH auf den modernen Defibrillator, der mehrere wichtige Funktionen zur Lebensrettung in einem Gerät vereinigt. Wie Geschäftsführer Torsten Clausen anlässlich der Installation des DOC erläuterte, versteht sich TouchDown als ein Dienstleister, der seinen Kunden stets hohe Qualitäts- und Servicestandards zusichert – und diesen Anspruch, ein Vorbildunternehmen zu sein, stelle TouchDown auch an sich selbst. Deswegen sei die Entscheidung für den Defibrillator DOC von SafeTIC gefallen, fasst Clausen zusammen.

Ganz bewusst entwickelte SafeTIC das Produkt DOC unter besonderer Berücksichtigung des Faktors Bedienbarkeit – denn ein Defibrillator muss nicht nur effektiv und zuverlässig funktionieren, sondern im Ernstfall auch von ungeschultem Personal eingesetzt werden können. Diese Anforderung erfüllt DOC insbesondere durch die automatische Herstellung einer Sprechverbindung zur Notrufzentrale, die dem Helfer vor Ort jeden Schritt der Reanimation genau erklärt. Clausen zeigt sich vor allem von der einfachen Handhabung des DOC begeistert. „Einen Defibrillator, der sich so einfach wie ein Feuerlöscher benutzen lässt, dürfte sowohl in Unternehmen als auch im öffentlichen Bereich nicht fehlen“, lautet die Einschätzung des TouchDown-Managers.

Diese Argumente überzeugten offensichtlich auch TouchDown. Nach Meinung von Clausen hat SafeTIC mit dem System DOC eine Lösung entwickelt, die alle rechtlichen Vorgaben an betriebliche Rettungssysteme voll erfüllt und sich als wirkungsvolles Mittel in der Ersthilfe erweisen wird: „Berufsgenossenschaftliche Regeln verpflichten dazu, Feuerlöscheinrichtungen der Art und Größe des Betriebs entsprechend bereitzustellen und gebrauchsfertig zu erhalten. Jährlich kommen 360 Menschen deutschlandweit durch Brände um. Laut Malteser Hilfsdienst fordert Herzversagen hierzulande circa 130.000 Leben jedes Jahr – die Zahlen sprechen für sich.“

Im In- und Ausland konnten dank des zeitnahen Einsatzes von DOC bereits mehrere Menschenleben gerettet werden. Erst vor wenigen Wochen gelang es, mithilfe des DOC einen jungen Amateursportler nahe Paris nach einem plötzlichen Herzstillstand erfolgreich zu reanimieren. Aktuelle Erfahrungs- und Anwenderberichte zum SafeTIC-Defibrillator DOC finden Sie unter www.safetic-erfahrungen-doc.de.

Über die SafeTIC AG

Als einziges europäisches Unternehmen hat sich die SafeTIC AG auf Fingerabdruck- und Fingermorphologie-Erkennungssysteme spezialisiert. SafeTIC ist die europäische Nr. 1 im Bereich Unternehmenssicherheit – als Hersteller biometrischer Lesegeräte und Anbieter der europaweit meistinstallierten biometrischen Zugangskontrollen. Zudem ist SafeTIC Marktführer in den Bereichen Biometrie und Visio-Mobilität. Die SafeTIC AG ist in der gesamten Wertschöpfungskette von Sicherheitssystemen vertreten. Allein in Europa hat die SafeTic AG über 15.000 Kunden. Sitz der SafeTIC AG ist Mannheim.

Kontakt SafeTIC AG

SafeTIC AG
Jennifer Stahl

Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim

Tel.: ++ 49 (0) 621 842 528 0
Fax: ++ 49 (0) 621 842 528 999

E-Mail: jennifer.stahl@safe-tic.de
Internet: http://www.safe-tic.de

www.safetic-erfahrungen-doc.de

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit, Beruf & Bildung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.