EFS-AG verleiht Wissenschaftspreis 2010 an MMag. Dr. Mattias Stöckl

EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG (EFS-AG) zeichnet Salzburger Finanzwissenschaftler aus

Wals bei Salzburg – Dezember 2011. Die EFS-AG zeichnet den Finanzwissenschaftler MMag. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, zusätzlich ermöglicht er die Publikation der prämierten Arbeit. Dr. Matthias Stöckl mit dem Senator-Otto-Wittschier Wissenschaftspreis 2010 aus. Damit vergibt die EFS-AG die Auszeichnung im Gedenken an den Gründer des Unternehmens und Förderer von Wissenschaft, Schulen, Sport und Kultur bereits zum zweiten Mal.

Mit dem Senator-Otto-Wittschier Wissenschaftspreis fördert die EFS-AG auch in diesem Jahr junge Naturwissenschaftler. Zum diesjährigen Preiserträger ernannte die EFS-AG MMag. Dr. Matthias Stöckl (geb. 1982). Der gebürtiger Tiroler lehrt und forscht als Universitätsassistent mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Sozialwissenschaften an der Universität Salzburg.

In seiner Dissertation befasste sich Dr. Stöckl mit dem Thema „Steuern und die Finanzierungsentscheidung von Unternehmen bei Firmenheterogenität“. Im Mittelpunkt der empirischen Untersuchung stehen die Wirkungen der Körperschaftssteuer auf die Finanzierungsstruktur bei verschiedenen Firmentypen. So wies Dr. Stöckl nach, dass Eigentümerstruktur, Firmengröße und Firmenalter entscheidend den beobachteten Zusammenhang beeinflussen. Der Laudator, Ao.Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mosler, gratulierte zu der außergewöhnlichen wissenschaftlichen Arbeit und meinte, dass die Studie in der Schnittstelle zwischen Recht und Wirtschaft einen wertvollen Beitrag für die Lehre und Forschung im Bereich der Wirtschaftswissenschaften leiste.

Für die Verleihung schuf die EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG einen feierlichen Rahmen. Unter den Gästen der Verleihung des Senator-Otto-Wittschier Wissenschaftspreises an der Juridischen Fakultät in Salzburg befanden sich unter anderem der frühere Landtagspräsident Mag. Dr. Walter Thaler, der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät O. Univ.-Prof. Dr. RA Friedrich Harrer, Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mosler, Generaldirektor i. R. und Mitglied des Aufsichtsrats der Nürnberger Versicherung KR Dipl.-Vw. Helmut Geil, EFS-Vorstand Thomas Schnöll, MAS sowie stv. Aufsichtsratsvorsitzender der EFS-AG Klaus Kuschel.

Weitere Informationen über die EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG (EFS-AG) sowie Fotos von der Preisverleihung erhalten Sie unter www.euro-finanz-service-wissenschaftspreis.at.

Über die EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG (EFS-AG)

Die EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG ist eine konzessionierte Wertpapierfirma mit mehr als 40 Jahren Erfahrung im Management. Das Unternehmen EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG gründete sich 1996 in Mainz. Im April 2002 gründete Senator Otto Wittschier († 2008) die EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG Österreich und startete somit die Expansion auf den europäischen Markt. Die EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG setzte die erfolgreiche Expansion mit der Eröffnung der Gesellschaften in Polen und Ungarn in den Jahren 2004 und 2010 fort. In Kooperation mit namhaften Produktpartnern bietet die EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG eine zukunftsorientierte, leistungsstarke und nachhaltige Allfinanzberatung. Sitz der EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG ist Wals bei Salzburg.

Kontakt

EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG
Justo J. Santos

Josef-Lindner-Str. 10b
5071 Wals bei Salzburg

Tel: +43 (662) 857385-0
Fax: +43 (662) 857385–31

eMail: office@efs-ag.at
Web: http://www.efs-ag.at
http://www.euro-finanz-service-wissenschaftspreis.at

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit, Beruf & Bildung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.