Deutsche Vermögensberatung (DVAG) gewinnt über 200.000 Neukunden

Frankfurt, im Oktober 2009. Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) hat in den ersten acht Monaten des Geschäftsjahres 2009 rd. 212.000 Neukunden gewonnen. Dies entspricht einer Steigerung um 11,3 v.H. gegenüber der Vor-jahresperiode. Mittlerweile betreuen die für die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) tätigen Vermögensberater 5,3 Millionen Kunden. Damit hat die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) mehr Kunden, als Bundesländer wie Sachsen oder Rheinland-Pfalz Einwohner haben.

Professor Dr. Reinfried Pohl, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Finanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG), nennt einen der Gründe für diesen Erfolg: „Gerade in Zeiten der Finanzkrise suchen immer mehr Menschen den vertrauensvollen Rat unserer Vermögensberater, wenn es um die Planung und Absicherung des eigenen Vermögensaufbaus und der privaten Altersvorsorge geht. Dabei können unsere Kunden darauf bauen, dass ihr DVAG Vermögensberater grundsätzlich nur staatlich beaufsichtigte Finanzprodukte vermittelt hat und generell auf das Angebot von zwar provisionsträchtigen, jedoch riskanten Zertifikaten oder Produkten des Grauen Kapitalmarktes verzichtet. Die Fokussierung auf risikoarme Vorsorgeprodukte erstklassiger Produktpartner wie der Deutschen Bank- und der Generali Deutschland Gruppe in Verbindung mit einer ganzheitlichen und nachhal-tigen Betreuung durch einen persönlichen Vermögensberater stärkt die Kundenzufriedenheit und die Kundenbindung. Dies zahlt sich jetzt aus!“

Für die Partnergesellschaften des Unternehmens Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) wird diese Vertriebsstärke der DVAG immer wichtiger: Als alleiniger Vertrieb der AachenMünchener steuert die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) mittlerweile fast das gesamte Beitragsaufkommen des zweitgrößten deutschen Lebensversicherers und eines der größten deutschen Kompositversicherer. Bei der Deutschen Bausparkasse Badenia lag der Anteil, der auf die Deutsche Vermögens-beratung AG (DVAG) entfiel, im Neugeschäft des 1. Halbjahres 2009 bei über 76 Prozent. Bei der Generali Deutschland Pensionskasse waren es 52 Prozent, bei der Advocard Rechtsschutzversicherung 43 Prozent und bei der Central Krankenversicherung immerhin 33 Prozent, die auf die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) entfielen. Mit einem Neugeschäftsanteil von 47 Prozent wird mittlerweile fast die Hälfte des Deutschland-Geschäfts der großen Generali Versicherungsgruppe durch die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) vermittelt.

Auch für das Privatkundengeschäft der Deutschen Bank ist die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) von großer Bedeutung. Seit Beginn der Kooperation wurden der größten privaten Bank Deutschlands durch die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) über 650.000 Neukunden zugeführt. Das betreute Fondsvolumen beträgt 6,4 Mrd. €, die Restschuld der vermittelten Immobilien-finanzierungen 2,6 Mrd. €. Insgesamt erreichte das Volumen der durch die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) vermittelten Lebensversicherungsverträge mit Investmentfonds der DWS (Deutsche Bank Gruppe) zuzüglich der vereinbarten Sparleistung aus den vermittelten DWS Vermögenssparplänen im 1. Halbjahr 2009 ein Volumen von 38,6 Mrd. €. Somit erzielte die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) einen neuen Rekordwert.

Professor Dr. Reinfried Pohl ist für den weiteren Geschäftsverlauf, den die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) erwarten kann, zuversichtlich: „Die Umsatzerlöse werden zwar voraussichtlich unterhalb derer des Rekordjahres 2008 liegen, aber besser sein als in 2007. Die DVAG trotzt damit der Finanzkrise und zeigtweiterhin Stärke.“

Über die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG)
Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) ist einer der größten eigenständigen Finanzvertriebe. Mittlerweile betreuen über 37.000 Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) 5,3 Mio. Kunden mit dem branchenübergreifenden Ziel „Vermögen planen – Vermögen sichern – Vermögen mehren“.
Mit ihrem Original-Allfinanzkonzept erzielte die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) im vergangenen Jahr Umsatzerlöse von 1,2 Milliarden Euro – eine Steigerung um mehr als 20 Prozent. Der Jahresüberschuss der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) betrug selbst im Finanzmarkt-Krisenjahr 2008 149 Millionen Euro und legte so ebenfalls um rund 20 Prozent zu. Damit war das vergangene Geschäftsjahr das erfolgreichste in der Geschichte des Unternehmens – die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) konnte ihre Spitzenposition im Finanzvertrieb mit diesen Rekordergebnissen entscheidend ausbauen.
Weitere Informationen:
http://www.dvag-congresszentrum-marburg.de
http://www.dvag-marktbester.de
http://www.dvag-corporate-blog.de
http://www.dvag-riester-rente.de

Kontakt

Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG)Sylvia Herbrich
Münchener Str. 1
60329 Frankfurt am Main

Telefon: 069-2384-0
Fax: 069-2384-0

E-Mail: presse@dvag.com
Internet: www.dvag.com

Weitere Informationen unter: http://www.dvag-neukundengewinnung.de

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen & Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar