DELTOTON Beteiligungs AG: „Merkwürdige Auszeichnungen für Fondsbranche“

Würzburg, im März 2009: In Zeiten der Finanzkrise haben viele Investmentfonds fast die Hälfte des von ihnen verwalteten Geldes verloren. Angesichts dieser negativen Entwicklung kritisiert die DELTOTON Beteiligungs AG Auszeichnungen und Medaillen, die Ratingagenturen aktuell bestimmten Fonds vergeben – trotz hoher Verluste. Ziel der DELTOTON Beteiligungs AG ist in schwierigen Märkten die Risikominimierung für ihre Anleger.

Woche für Woche überreichen derzeit namhafte Ratingagenturen wie Feri, Morningstar oder Lipper Pokale und Medaillen für die besten Fonds des Jahres. Die Fondsszene hat einen Kosenamen für den Reigen: die „Konfettiawards“. So verlieh eine Ratingagentur im festlichen Rahmen der Frankfurter Oper gleich 192 Preise auf einen Schlag. Dekoriert wurde unter anderem der „beste Aktienfonds Deutschlands“ – der 2008 ein Jahresminus von 35 Prozent verzeichnete. Der als bester Nebenwertefonds ausgezeichnete Fonds stand 2008 mit einem Minus von 44 Prozent sogar noch schlechter da. Beim siegreichen Hochzinsfonds waren die Zinsen zwar anfänglich hoch, die Kursverluste aber leider höher – er büßte im vergangenen Jahr 28 Prozent an Wert ein, hat damit aber seinen Vergleichsindex um gut 1 Prozent „outperformt“, wie die siegreiche Fondsgesellschaft stolz verkündete.

Die DELTOTON Beteiligungs AG hält das Schlagen von Benchmarks und Vergleichsindex grundsätzlich für eine gute Leistung. Aber in Zeiten der Finanzkrise sollten Fondsmanager im Interesse der Anleger mehr Wert auf Sicherheit legen – so mancher Fondsmanager hat dies durchaus getan und Anleger so vor Verlusten bewahrt. In der merkwürdigen Logik der Fondsbranche führt eine sicherheitsorientierte Anlagestrategie aber zur Abwertung: So hat nach geltenden Regelen der Fondsbranche ein Manager konstant seinen Index und seine Konkurrenz zu schlagen sowie das Risiko zu minimieren – und gleichzeitig stets zu 100 Prozent zu investieren. Dies ist nach Ansicht der DELTOTON Beteiligungs AG in Krisenzeiten eine unmögliche Aufgabe. Stattdessen empfiehlt die DELTOTON Beteiligungs AG, bei zu hohen Verlusten eine bestimmte Anlageklasse zu verlassen. In der Logik der meisten Fonds-Ratingagenturen wird ein solches Verhalten allerdings als schädlich für die Rendite eingestuft und führt damit zur Abwertung.

Die DELTOTON Beteiligungs AG mit den Schwerpunkten Immobilien und Private Equity begrüßt diese alternative Ausrichtung. Die DELTOTON Beteiligungs AG legt traditionell hohen Wert auf die Risikominimierung für ihre Anleger und damit auf eine sicherheitsorientierte Anlagestrategie. Die DELTOTON Beteiligungs AG sieht aber inzwischen bei einigen Fondsgesellschaften einenpositiven Trend: Auf den Bestsellerlisten der Finanzvertriebe thronen seit Wochen Investmentfonds von Managern, die die oben beschriebenen „Regeln brechen“ und das Anleger-Vermögen bei schwachen Märkten auch mal zur Seite legen. Darüber hinaus setzt die DELTOTON Beteiligungs AG immer auf eine transparente Beratung der Anleger hinsichtlich der Chancen und Risiken jeder neuen Investition.

Über die DELTOTON Beteiligungs AG

Die DELTOTON Beteiligungs AG ist ein Beteiligungsunternehmen mit den Investitionsschwerpunkten Immobilien und Private Equity. Die DELTOTON Beteiligungs AG setzt schwerpunktmäßig auf Sachwerte, um für ihre Anleger die Risiken einer möglichen Inflation zu vermeiden. Die Wertschöpfungsbereiche der DELTOTON Beteiligungs AG bestehen aus den Anlagebereichen: Immobilien, Private Equity.

Kontakt:
DELTOTON Beteiligungs AG
Silvia Schäfer
Friedenstraße 5
97072 Würzburg
Tel 0931/ 79 79 20
info@DELTOTON.de
www.deltoton.de

Weitere Informationen unter: http://www.deltoton-fondsbranche.de

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen & Wirtschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar