Sassan Hilgendorf spendet anonym für den guten Zweck

Frankfurt, im Dezember 2008: Gerade in der Weihnachtszeit ist es vielen Men-schen eine Anliegen, sich sozial zu engagieren. Wenn dies Personen tun, die in derÖffentlichkeit stehen, kann das soziale Engagement eine Signalwirkung entfalten und anderen ein Beispiel geben. Aus diesem Grund spricht auch Sassan Hilgendorf, der Geschäftsführer des bundesweit tätigen Immobilienun-ternehmens von Poll Immobilien GmbH, erstmals über sein Engagement. Das Gespräch führte Online-Journalist Christian Klann.

CK: Herr Hilgendorf, was ist für Sie soziales Engagement, wo bringt man sich am Sinnvollsten ein?

Sassan Hilgendorf, Geschäftsführer von Poll Immobilien GmbH: Soziales Enga-gement hat viele Gesichter. Es fängt schon in der Familie an, wenn zum Beispiel äl-tere Familienmitglieder in der Familie gepflegt werden oder jüngere auf ihrem Le-bensweg unterstützt werden. Das ist leider nicht mehr selbstverständlich. Man muss oft gar nicht so weit schauen, um soziale Not zu erkennen. Auch wenn wir hier in Deutschland allgemein einen hohen Standard haben, nimmt der Wohlstand in eini-gen Teilen der Bevölkerung Deutschlands ab. Auf lokaler und kommunaler Ebene gibt es da schon einige Organisationen, die unterstützenswert sind. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass es einige Länder gibt, in denen es am Nötigsten fehlt, nämlich anSicherheit für Leib und Leben und Nahrung. Hier sind die großen, weltweit tätigen Organisationen am besten aufgestellt, um Leid zu lindern, denn die-se wissen am Besten, was speziell vor Ort benötigt wird. Eine sinnvolle Unterstüt-zung von Deutschland aus ist zum Beispiel eine Geldspende an diese Organisatio-nen, wie ich finde.

CK: Ihr Unternehmen ist an mehreren Standorten präsent, Sie sind dementspre-chend viel unterwegs und von Poll Immobilien expandiert weiter. Wie vereinbaren Sie soziales Engagement mit Ihrem ausgefüllten Berufsalltag, Herr Hilgendorf?

Sassan Hilgendorf (Geschäftsführer von Poll Immobilien GmbH): Woran es mir leider mangelt, ist Zeit. Deshalb leiste ich über Geldspenden meinen Beitrag. Ich un-terstütze damit Projekte und Organisationen anonym, denn mir geht es um die Sa-che, nicht um die Außenwirkung. Auch wenn ich inzwischen erkannt habe, dass die Außenwirkung manchmal der Sache zuträglich ist, weil andere dadurch inspiriert werden. Die Spenden verteile ich an verschiedene Organisationen, denn es gibt viele Stellen, an denen sie gebraucht werden. Mein Kriterium zur Auswahl ist, dass die Organisation die Hilfe auch wirklich den Bedürftigen zukommen lässt und dass die Hilfe sinnvoll eingesetzt wird.

CK: von Poll Immobilien ist die Adresse für das gehobene Segment. Ihre Kunden sind privilegierte Menschen, die sich Traumhäuser leisten können. Diejenigen Men-schen, die Sie mit Spenden unterstützen, bilden dazu einen Gegensatz. Ist Ihr Enga-gement auch ein Gegensatz?

Sassan Hilgendorf (Geschäftsführer von Poll Immobilien GmbH): Keineswegs. Ich freue mich, dass ich mit meinem Erfolg etwas Positives für andere erreichen kann. Da ich keine Not leide, kann ich auch bereitwillig etwas geben. Diesen Grund-satz leben auch viele unserer Kunden.

CK: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Hilgendorf.

Pressekontakt
PR SEO GmbH& Co. KGCaroline KaiserPaul-Ehrlich-Str. 5460596 Frankfurt/MainTel: 069-63392867Fax: 069-63392859www.prseo.deKontakt
von Poll Immobilien GmbH
Eschersheimer Landstr. 537
60431 Frankfurt am Main
T: +49 (0) 69 / 95 11 79 0
F: +49 (0) 69 / 95 11 79 11
Frankfurt@von-Poll.de

Weitere Informationen unter: http://www.von-poll-soziales-engagement.de

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft & Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar